Im Literaturmuseum
Im Literaturmuseum 

Veranstaltungen 2014 - 2019

Unter "Veranstaltungen 2014" finden Sie Vortragsveranstaltungen, Workshops und Seminare, auf denen ich als Referent tätig bin. Dabei handelt es sich zum Teil um offene Veranstaltungen, zum Teil um halboffene Veranstaltungen mit Anmeldepflicht oder auch um geschlossene Veranstaltungen. 

Sollten Sie Interesse an der Teilnahme an einer dieser Veranstaltungen haben und weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich gerne an mich. 

14./15. Januar 2014:

3. Ausbildungsworkshop zum CRA-Counseler in der Fachklinik Langenberg

18. Januar 2014: Ressourcenorientierte Paartherapie bei Menschen mit Suchterkrankungen
Dieser Vortrag wurde auf der Lindenhoftagung 2014 in Bielefeld-Bethel gehalten. Im Mittelpunkt des Vortrages stand unter anderem der WDR Beitrag "Trocken oder Tot", anhand dessen das Thema Ko-Abhängigkeit und die Liebe zu suchtkranken Menschen erörtert wird.
Lindenhof 2014 .pps
Microsoft Power Point-Präsentation [1.2 MB]

12. Februar 2014 von 17.45 Uhr bis 19 Uhr:

Vortrag auf einem Fachtag der Hellweg Klinik Oerlinghausen zum Thema "Communty Reinforcement Approach"

23. Februar 2014 von 9 bis 12 Uhr:

Vortrag in Borgholzhausen bei AATLA (“Animal Assisted Therapy with Llamas and Alpacas”) zum Thema Suchterkrankungen und tiergestützte Therapie

07. Mai 2014: Besuch bei Silke Henke in der Hubertusmühle der Weckelweiler Gemeinschaften in Gerabronn- Amlishagen
5. März 2014 von 15.30 Uhr bis 17 Uhr:
Vortrag in der LWL-Klinik Lengerich zum Community Reinforcement Approach
Fortbildungsprogramm 2014_1 LWL Lengeric[...]
PDF-Dokument [775.4 KB]
Begegnung mit süchtigen Klienten - eine Aufforderung zu gemeinsamem Handeln
In Nürnberg hat am 6. und 7. März der 5. Gemeinsame Fachtag der DGSP und mehrerer anderer Fachverbände stattgefunden mit interessanten Vorträgen zur gemeindenahen Suchtversorgung. Der Vortrag zum Thema "Wem nutzt eine psychiatrische Klinik ?" ist hier unter Downloads hinterlegt.
Faltblatt Süchtige Klienten 2014.pdf
PDF-Dokument [263.5 KB]
4. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie in Bensheim
Vom 19.-21. März 2014 hat in Bensheim der 4. CRA Kongress stattgefunden. Den Vortrag zum Thema "Paartherapie bei Suchtkranken" findet man auf der Internetseite des VGP e.V. unter www.cra-bielefeld.de als Video
CRA_Kongress_Bensheim_2014.pdf
PDF-Dokument [123.0 KB]
Ausbildung zum CRA Counselor an der Inland Klinik in Rendsburg
Am 14./15. Juni 2014 hat, initiiert vom dortigen Oberarzt des Suchtbereiches an der Imland Klinik in Rendsburg, der 1. Workshop zur Ausbildung zum CRA-Counselor stattgefunden.
Rendsburg Reker 2014 Bild.pdf
PDF-Dokument [5.3 MB]

20./21. Juni 2014:

Ausbildungsworkshop zum Psychologischen Psychotherapeuten für die DGVT und den Weiterbildungsverbund OWL zum Thema "Verhaltenstherapie stoffgebundener Süchte" in Bielefeld, Kesselbrink 3

Vernetzung und Kooperation: Der Königsweg zu passgenauen Hilfen ?
Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW hat am 25. Juni 2014 in Mühlheim an der Ruhr die "Zukunftswerkstatt Suchthilfe NRW: Ideen, Visionen, Perspektiven" durchgeführt. Das Forum 4 über "Vernetzung und Kooperation" wurde durch 2 Impulsreferate von Dr. Poehlke (Münster) und Dr. Reker eingeleitet. Eine Dokumentation findet sich ab Mitte Juli unter https://www.lzg.gc.nrw.de/service/veranstaltungen/index.html
Fachtagung_Zukunftswerkstatt Suchthilfe [...]
PDF-Dokument [2.9 MB]
Erfolgreiche gemeindeorientierte Vernetzung nach dem CRA-Modell
Auf dem Fachtag Sucht zum Thema "Gemeindeorientierte Ansätze" am 15.7.2014 in Groß-Gerau wurde im Landratsamt diskutiert, welche Wertigkeit der "Community Reinforcement Approach" für eine vernetzte Suchtkrankenversorgung in der Region Groß-Gerau haben kann. Die Pressemitteilung findet sich unter http://www.kreisgg.de/buergerservice/pressemitteilungen/nachrichten-einzelansicht/probleme-gemeinsam-angehen/
Fachtag Sucht 2014 GroßGerau.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Die Organisatoren des Fachtags Sucht in Groß-Gerau zusammen mit dem Referenten am 15.7.2014
Beitrag aus der Frankfurter Neuen Presse
Der anliegende Zeitungsartikel erschien im Nachgang der Veranstaltung in Groß-Gerau in der FNP.
FNP 05.08.14.pdf
PDF-Dokument [219.9 KB]
Sich das Leben nehmen: Arbeiten mit Suchtkranken zwischen Leben und Tod
Am 18. September 2014 fand im Fachkrankenhaus Vielbach im Westerwald wieder die alljährliche Fachtagung statt. Dieses Mal ging es um die Bedeutung des Todes in der Arbeit mit chronisch Suchtkranken Klienten. Der Vortrag trug den doppeldeutigen Tagungstitel "Sich das Leben nehmen". Die Vorträge wurden auf Video aufgenommen und werden auf der Internetseite des Fachkrankenhauses veröffentlicht.
Fachtagung_2014.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Suchtkrankenbehandlung mit neuem Anspruch: individueller, effizienter und solidarischer !
Zur Verabschiedung des langjährigen Chefarztes Bernward Vieten fand am 23./24. September 2014 das 19. Forum Psychiatrie und Psychotherapie Paderborn statt. Ein 60-minütiger Workshop am 24.9. befasste sich mit den Grundlagen gemeindeorientierter Suchtkrankenversorgung. Die Datei zum Vortrag finden Sie auf dieser Internetseite unter Downloads/Community Reinforcement Approach
lwl-klpb-2014-einladung-forum-19-k07 (2)[...]
PDF-Dokument [412.2 KB]
Zum Spannungsverhältnis zwischen traditioneller Suchthilfe und psychiatrischer Suchtkrankenversorgung: Wie zusammenwachsen kann, was zusammen gehört
Die XXIV. Niedersächsische Suchtkonferenz am 29.9.2014 befasste sich mit dem Verhältnis von traditioneller Suchthilfe und psychiatrischer Suchtmedizin.
XXIV-Sucht_web.pdf
PDF-Dokument [155.9 KB]
Dokumentation der Beiträge der 24. Niedersächsischen Suchtkonferenz
AFS_Suchtdokumentation2014-ES-4.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]

1. Oktober 2014

Veranstalter: Herbergsverein Lüneburg

Klausurtagung im Theodor Schwarzt Haus in Travemünde

Vortrag: "Wohnungslosenhilfe und psychische Erkrakungen"

Am 20./21. Oktober 2014 hat an der LWL-Klinik in Lengerich der 1. Workshop  zur Ausbildung zum CRA-Counselor für den Kreis Steinfurt stattgefunden.

 

Das Anliegen der Viktor-von-Weizsäcker Gesellschaft
Vortrag auf dem Symposium II der 20. Jahrestagung der Viktor-von-Weizsäcker Gesellschaft vom 23. bis zum 25. Oktober 2015 in Heidelberg unter dem Titel "Der kranke Mensch". Das von Prof. Peter Hahn moderierte Symposium II stellte Weizsäcker, Balint und Uexküll nebeneinander und begab sich auf die Suche nach dem "guten Arzt". Klaus Dörner war auch da !
Programm Weizsäckertagung 2014.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
Asylbewerber im deutschen Hilfesystem
Vortrag im St. Marien Hospital in Herne-Eickel am 29.10.2014 von 16 Uhr bis 17.30 Uhr
2014_02_06_Dinlang_Fortbildungen_2014_Eb[...]
PDF-Dokument [128.5 KB]
Übergangsmanagement und Netzwerkarbeit für straffällige Menschen mit Suchtmittelmissbrauch. Herausforderungen und Lösungsansätze für die praktische Arbeit.
Diese Fortbildungsveranstaltung fand am 6. November 2014 in der Stadt Brandenburg statt. Sie wurde organisiert von der Ergokonzept AG für "Haftvermeidung durch Soziale Integration" (HSI), einer Initiative des Landes Brandenburg zur Verbesserung des Übergangsmanagement im brandenburgischen Strafvollzug.
2014-09-16-Flyer_HSI_Weiterbildung_2014.[...]
PDF-Dokument [531.1 KB]
8. November 2014: State of the Art Symposium in der VITOS Klinik in Bad Emstal/Merxhausen: Paarbehandlung bei Suchtkranken Patienten
Am 8.11.2014 fand in der Psychiatrischen Klinik in Bad Emstal ein State-of-the-art Symposium über den "Süchtigen Patienten" statt. Ich durfte mich mit einem Vortrag zur Paarbehandlung bei Suchtkranken beteiligen.
State of the Art_2013.pdf
PDF-Dokument [263.6 KB]

28. November 2014 von 12 Uhr bis 13.30 Uhr im Raum Paris 2:

Symposiumsbeitrag auf der DGPPN Tagung im Citycube Berlin

Titel des Symposiums S-149: Der Weg zurück in die Normalität: Hilfsangebote für forensische Patienten und Straftäter in der Gemeindepsychiatrie

Vortragstitel: Übergang für suchtkranke Straftäter in vernetzte Hilfestrukturen

 

 

 

3./4. Februar 2015: 2nd Nordic Conference of Implementation Research in Bergen/Norwegen
Im Rahmen der Teilnahme an dem o.g. Implementationskongress habe ich in einem Symposium zum Thema "Shared Decision Making" einen Vortrag gehalten zum Thema: "Evidence based addiction treatment back to earth: Community Reinforcement Approach in a community mental health setting"
Timetable Oral Presentations.pdf
PDF-Dokument [366.5 KB]
Am 3. Februar habe ich auf einem Workshop der Nordic Implantation Conference einen Vortrag gehalten über die Implementationserfahrungen mit dem CRA Konzept in Deutschland. Besuch der 2nd Nordic Conference on Implementation of Evidence Based Practice am 3./4. Februar 2015 in Bergen/Norwegen

23. Februar 2015 von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr:

Seminar zum Thema "Sucht und geistige Behinderung" bei "Bildung und Beratung" in Bethel

Ring Beitrag vom Mai 2015 zum Paartherapie Workshop mit Barbara McCrady vom 12.-14. März 2015 in Bethel
Ring Mai 2015.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
17. März 2015: Vortrag im Diakonischen Werk Stadthagen für die Fachkonferenz Sucht des Kreises Schaumburg zum Thema Community Reinforcement Approach
Auf Einladung der Fachkonferenz Sucht habe ich am 17. März in Stadthagen einen Vortrag gehalten zum Thema "Vernetzung der regionalen Suchthilfe durch den Community Reinforcement Approach". An der Fachkonferenz haben etwa 30 TeilnehmerInnen verschiedener Träger der Suchthilfe in der Region teilgenommen.
FK Sucht.pdf
PDF-Dokument [1'006.4 KB]
26. März 2015: Vortrag auf den 20. Tübinger Suchttherapietagen
Im Rahmen des Veranstaltungsblockes: Entwicklungen in der Suchtrehabilitation habe ich eine Vorlesung gehalten zum Thema: "Anfragen an die traditionelle Suchtrehabilitation aus Sicht des
Community Reinforcement Approaches: Optimierungsoptionen für
Patienten und Rentenversicherung aus Sicht eines Gemeindepsychiaters".
TST Hauptprogramm .pdf
PDF-Dokument [641.7 KB]
20./21. April 2015
Auf der Tagung im Kloster Irsee geht es um (Neue) Süchte - Neue Wege in der Wohnungslosenhilfe. Am 20.4. werde ich in einem Workshop über den Umgang mit alten und chronifizierten Suchtkranken sprechen, am 21.4. geht es in einem der Hauptvorträge um vernetztes kommunales Arbeiten mit Suchtkranken nach dem CRA-Konzept
417_Flyer.pdf
PDF-Dokument [82.1 KB]
22.-24. April 2015: 5. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie in Bielefeld-Bethel
Am 23./24. April 2015 wird der 5. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie stattfinden, dieses Mal unter dem Thema: "Von den Chancen und Risiken, auf Suchtkranke zu vertrauen". Am Nachmittag des 23. April werde ich i.R. der Tagung einen Workshop abhalten zum Thema "Selbst- und Fremdverantwortung bei der Arbeit mit dem CRA-Konzept"
VGP-Flyer-A5-2015-ANSICHT.pdf
PDF-Dokument [349.3 KB]
Artikel aus dem Ring, Ausgabe Juni 2015, zum 5. CRA Kongress in Bethel
Ring Juni 2015.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
15.6.2015: Vernetzung von Hilfen für SuchtmittelkonsumentInnen in Leverkusen – Grenzen und Möglichkeiten
Die Suchthilfe gGmbH veranstaltet im Rahmen der Aktionswoche Alkohol ein öffentliches Fachgespräch über die Vernetzung der regionalen Suchthilfe am Beispiel des Community Reinforcement Approaches.
Leverkusen.doc
Microsoft Word-Dokument [65.5 KB]
19. Juni 2015: Feierliche Zertifikatsübergabe CRA-Counselor Ausbildung für Bethel.Regional
Bethel.Regional ist ein großer Träger von Eingliederungs- und Wohnungslosenhilfe in Bielefeld. 2014/15 haben 20 MitarbeiterInnen von Bethel.Regional an einer CRA-Counselor Ausbildung teilgenommen, die auch die Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel stärken soll. Am 19. Juni werden in einem Festakt mit einigen Fachvorträgen die Zertifikate vergeben. Die Veranstaltung ist auf Video dokumentiert und kann bei Martin Reker angefordert werden.
Einladung zur Zertifikatsübergabe.docx
Microsoft Word-Dokument [14.1 KB]

24. Juni 2015:

Vortrag im Bezirkskrankenhaus Bayreuth zum Community Reinforcement Approach

21./22. August 2015

Veranstalter: Ärztekammer Westfalen-Lippe

Ansprechpartnerin: Frau Mechthild Vietz, Tel.: 0251-929-2209

Veranstaltungsleiter: Dr. Martin Reker

Begutachtung psychisch reaktiver Traumafolgen in aufenthaltsrechtlichen Verfahren gem. Curriculum der Bundesärztekammer für Ärzte/Ärztinnen und Psychologische PsychotherapeutInnen (24 Stunden) Teil 1

Teil 2 mit gesamtem Programmüberblick s. 18./19. September 2015

8. September 2015: Suchtmedizinische Grundversorgung Thema Alkohol in Solingen
Der LVR Rheinland veranstaltete in der Akademie in Solingen am 8. September 2015 ein ganztägiges Seminar, in dem das Thema Community Reinforcement Approach im Vordergrund gestanden hat.
Ausschreibung_59-15.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
16. September 2015 um 16.50 Uhr: Haftvermeidung und Übergangsmanagement bei suchtkranken Straftätern - Rückfallprävention aus suchtmedizinischer und juristischer Sicht
Vortrag beim "Update Suchtmedizin" in der LVR Klinik in Essen, Klinik für abhängiges Verhalten und Suchtmedizin zu den Handlungsoptionen zur Versorgung und Behandlung von suchtkranken Straftätern in der Regelversorgung
update suchtmedizin 16092015.pdf
PDF-Dokument [114.8 KB]
17. September 2015: Vortrag beim ILK in Bielefeld zum Thema: Der Suchttherapeut als Agent für neue Lebensoptionen - Community Reinforcement Approach - Ressourcenaktivierung mit "Gescheiterten"
Veranstalter ist das Institut für lösungsorientierte Kommunikation (ILK), ein Ausbildungsinstitut für Lösungsorientierte Therapie. Am 17.9.2015 war ich eingeladen, im Rahmen der Vortragsreihe "Ressourcen erkennen - und nutzen !" dort einen Vortrag zu halten zum o.g. Thema. Das Video dazu kann auf der Internetseite des ILK angesehen werden unter www.loesungsorientiert.de/contents/Item/Display/8454
Der Suchttherapeut als Agent für neue Le[...]
Datei [1.1 MB]
18./19. September 2015 Begutachtung psychisch reaktiver Traumfolgen in aufenthaltsrechtlichen Verfahren Teil 2 in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Bielefeld
Die Ärztekammer Westfalen Lippe bietet in Zusammenarbeit mit der Psychotherapeutenkammer NRW ein Curriculum an, das Ärzte und Psychologen zur Begutachtung von Flüchtlingen im Asylverfahren befähigen soll (Teil 1 s. 21./22. August). Nach Abschluss des Theorieteiles können die TeilnehmerInnen nun unter Supervision Gutachten verfassen, um auf die Gutachterliste der Ärztekammer aufgenommen werden zu können.
Programmflyer 2015.doc
Microsoft Word-Dokument [116.5 KB]
Montag, 28. September 2015 von 14 bis 16 Uhr: Implementation des Community Reinforcement Approaches am Klinikum Werra-Meißner
Nach 2jähriger Vorbereitung hat am 28.9.2015 im Werra-Meißner Klinikum in Eschwege eine Auftaktveranstaltung zur Implementation des Community Reinforcement Approaches in der Region stattgefunden. Alle Netzwerkpartner waren herzlich eingeladen. Die Ausbildung zum CRA-Counselor ist im März 2016 i.R. von In-House-Workshops gestartet.
IMG.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
8. Oktober 2015: „Muss ich jetzt selbstständig sein?“ – Bedürfnisse Betroffener beim Gehen neuer Wege.
Auf dem Fachtag "Beteiligungskultur im Wandel der Zeit – Neue Wege entstehen beim gemeinsamen Gehen" zum 80jährigen Bestehen der BruderhausDiakonie in Buttenhausen am Donnerstag, 8. Oktober 2015, 9-16.15 Uhr wurden vor dem Hintergrund der Inklusionsdebatte Vor- und Nachteile der Enthospitalisierung und Dezentralisierung regionaler psychosozialer Hilfen diskutiert.
BDB_Einladung_Fachtag-Beteiligungskultur[...]
PDF-Dokument [1.4 MB]
Berichterstattung in der Lokalpresse über das 80jährige Jubiläum in Buttenhausen am 8.10.2015
NOTSET1013201513102015scanNOTSET10132015[...]
PDF-Dokument [715.7 KB]
6. Januar 2016 von 17.15 Uhr bis 19 Uhr: "Asylbewerber im deutschen Hilfesystem" im Schloss Herten
Flüchtlinge auf der Suche nach Asyl stellen für das psychosoziale Hilfesystem eine große Herausforderung dar, weil ein hoher Prozentsatz psychisch stark belastet ist und weil ohne ein Verständnis für die rechtliche Situation und damit für das existentielle Bedürfnis nach Sicherheit keine nachhaltige Hilfestellung möglich ist.
LWL_Klinik_Herten_Fortbildung_10 11 2015[...]
PDF-Dokument [154.7 KB]
14./15. Januar 2016: QUEST Workshop zum Community Reinforcement Approach in Heidelberg
Das QUEST Fortbildungsinstitut in Heidelberg bietet 3 Workshops an, die Schritt für Schritt in den Community Reinforcement Approach einführen. Die Workshops können einzeln gebucht werden. Alle 3 Workshops sind die Grundlage für den Erwerb des CRA-Counselor Zertifikates.
2016-CRA.pdf
PDF-Dokument [671.0 KB]
19./20. Februar 2016: Workshop "Sucht und Partnerschaft" am Institut für Forschung und Ausbildung in Kommunikationstherapie e.V. in München
In Deutschland hat das Konzept der Ko-Abhängigkeit die Bedeutung der Partnerschaft für die Abstinenzentscheidung der suchtkranken Person immer wieder betont. Durch die damit verbundene Schuldzuweisung an den nicht-suchtkranken Partner war die Akzeptanz für paartherapeutische Interventionen bei Paaren mit Suchtproblematik oft begrenzt. Der Workshop vermittelte angelehnt an das ABCT Konzept von Barbara McCrady konkret Anknüpfungspunkte für eine ressourcenorientierte Therapie bei Paaren mit begleitender Suchtproblematik.
fortbildung-intern-programm-2016.pdf
PDF-Dokument [337.0 KB]

9./10.März 2016: Erster Workshop der Ausbildung zum CRA-Counselor in der Klinik am Werra-Meißner-Klinikum in Eschwege

7. April 2016 um 11 Uhr  im Amtsgericht Bielefeld: "Psychiatrische Krankheitsbilder: ein Überblick". Vortrag im Rahmen der landesweiten Informationswoche des Betreuungsrechtes. Unmittelbar vorher wird der Justizminister des Landes NRW einen kurzen Vortrag halten. 

8. April 2016: "Wohnungslosigkeit - auch ein Symptom seelischer Erkrankung ? Über das besondere Verhältnis von Psychiatrie und Wohnungslosenhilfe", Vortrag im Rudolf Steiner Haus Hamburg
Der 6. Fachtag Sucht am 8./9. April 2016 in Hamburg wollte Professionelle außerhalb des spezifischen Suchthilfssystems, die regelmäßig mit Suchtkranken arbeiten, für eine verstärkte Verantwortungsübernahme für diese Klientel gewinnen. Im Mittelpunkt stand dieses Mal die Wohnungslosenhilfe. Der Hauptvortrag vor gut 130 Teilnehmerinnen gab einen Einstieg.
Faltblatt Süchtige Klienten 2016_web.pdf
PDF-Dokument [191.2 KB]
9. April 2016 im Rudolf Steiner Haus Hamburg: Community Reinforcement Approach - Überblick über ein integratives Behandlungskonzept zur Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen
Im Anschluss an den 6. Fachtag Sucht der DGSP fand am 9.April 2016 der 4. Intensivworkshop zum CRA statt, der den knapp 20 TeilnehmerInnen behilflich sein konnte, sich suchtspezifisch kompetenter zu machen und Handlungsimpulse des Fachtages direkt umsetzen zu können.
Faltblatt Süchtige Klienten 2016_web.pdf
PDF-Dokument [191.2 KB]
14. April 2016 in der LVR Klinik Viersen: CRA-Grundlagen
Auf dem 6. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie habe ich einen Workshop zur Einführung in das CRA-Konzept durchgeführt. Die Videos zur Tagung und die Powerointpräsentationen der Referenten sind auf der Internetseite des VGP e.V. unter www.cra-kongress.de abzurufen.
Das untere Bild zeigt Dr. Ralph Marggraf, den Ärztlichen Direktor der Klinik und Leiter des Suchtbereiches, und mich nach der Verabschiedung der TagungsteilnehmerInnen im Festsaal der orthopädischen Klinik am 9. April d.J.
2016-CRA.pdf
PDF-Dokument [671.0 KB]
23. Mai 2016 im Brackweder Hof in Bielefeld: "Kommunale Suchthilfeplanung"
Die Akademie für öffentliches Gesundheitswesen veranstaltete am 23. Mai in Bielefeld eine ganztägige Veranstaltung zum Thema Kommunale Suchthilfeplanung. Erfahrungen aus dem Community Reinforcement Approach und aus dem gemeindepsychiatrischen Netzwerk in Bielefeld wurden dabei vorgestellt und diskutiert. Umsetzungsmöglichkeiten für andere Regionen und Anregungen für die regionale Suchthilfeplanung wurden erörtert..
Kommunale Suchthilfeplanung 2016.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

23./24. Mai 2016 im Leonardo Hotel Weimar: DHS Kooperationstagung zum Thema "Suchthilfe und Psychiatrie", Beitrag am 24.5.2016 ab 9.15 Uhr: "Wenn die Regelversorgung nicht greift. Behandlung bei chronischem Verlauf". 

 

8. Juni 2016: Informationsveranstaltung zum CRA für die Alexianer in Münster
Am 8. Juni 2016 von 13.30 Uhr bis 17 Ihr waren die Alexianer unter dem Tiel "Neue Wege in der Arbeit mit Suchtkranken" Gastgeber einer Informationsveranstaltung zum "Community Reinforcment Approach". Veranstaltungsort war das Hotel am Wasserturm. Die Einladung richtete sich in erster Linie an die MitarbeiterInnen der Eingliederungshilfe der Alexianer, dann aber auch an alle Netzwerkpartner. Inzwischen besteht die Möglichkeit, sich über Frau Pillen von der Fort- und Weiterbildung der Alexianer in Berlin zu einer Ausbildung zum CRA-Counselor in Münster anzumelden.
Flyer_Infoveranstaltung_2016_Netzwerk.pd[...]
PDF-Dokument [396.7 KB]

14. Juni 2016 im Wilhelm-Kempf Haus in Wiesbaden-Naurod: "Community Reinforcement Approach als methodischer Ansatz in der gemeindepsychiatrischen Versorgung"

Dieses Fachgespräch wurde unter der Leitung von Karl-Heinz Schön vom Landeswohlfahrtsverband Hessen für leitende Mitarbeiter der hessischen Eingliederungshilfe veranstaltet. Das allgemeinpsychiatrische Arbeitsfeld wurde von Hrn. Aderholt eingeführt. 

6./7. Oktober 2016: Der Community Reinforcement Approach: Belohnung als Leitprinzip der Suchtkrankenbehandlung
Dieser Einführungsworkshop in Reutlingen wurde von der BruderhausDiakonie in Reutlingen veranstaltet. Der Workshop stieß auf großes Interesse. Ob sich eine Möglichkeit für eine Ausbildung zum CRA-Counselor ergibt, ist noch offen.
Fortbildung CRA Ausschreibung 06.-07.10.[...]
Microsoft Word-Dokument [39.2 KB]
17./18. Oktober: CRA-Counselor Zusatzqualifikation für die Suchtkrankenhilfe bei den Alexianern in Münster
Am 17./18. Oktober 2016 ist bei den Alexianern in Münster der erste Ausbildungskurs für MitarbeiterInnen der Alexianer in Münster und deren Kooperationspartner gestartet. Ein weiterer Kursus für Münster ab Sommer 2017 ist in Vorbereitung.
Alexianer_Community Reinforcement Approa[...]
PDF-Dokument [172.0 KB]
27. Oktober 2016 um 18 Uhr. "AusBILDUNG zum gesetzlichen Betreuer: Psychische Erkrankungen"
Die Gesellschaft für Sozialarbeit (GfS) führt seit August 2016 mit dem Verein für Betreuungen e.V. diese Fortbildungsreihe für ehrenamtliche Betreuer durch. Hier handelte es sich nun um den 5. Abend in der Reihe. Im Mittelpunkt stand dieses Mal die Erläuterung verschiedener psychiatrischer Krankheitsbilder.Veranstaltungsort war die VHS im Ravensberger Park in Bielefeld.
doc02739220161010084316.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
2. November 2016: Flüchtlinge als psychiatrisch-psychotherapeutische Patienten: Pragmatisch und realistisch sein und immer das Wichtigste zuerst !
Am 2.11.2016 fand in der LWL Klinik Paderborn unter dem Titel "Flüchtlinge und Migranten: Begegnung und Versorgung" das 21. Forum Psychiatrie und Psychotherapie statt. Der Vortrag beleuchtete die (Be-) Handlungsplanung mit psychisch beeinträchtigten Flüchtlingen im Kontext eines gemeindepsychiatrischen Versorgungsalltages.
Flyer PB.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
5.November 2016 in Gelsenkirchen: Psychiatrische Krisenintervention und Behandlung bei seelisch belasteten Flüchtlingen
Am 5.11.2016 fand im Marriott Hotel in Gelsenkirchen unter der Leitung von Dr.A. Beier (LWL Klinik Herten) eine von der Firma Janssen geförderte Fortbildungsveranstaltung für niedergelassene Nervenärzte und KollegInnen aus Psychiatrischen Institutsambulanzen statt. Der Titel des Tages: "PIA - quo vadis ? Veränderungen für PIA und Praxis". Von 11.45 Uhr bis 12.15 Uhr habe ich meinen Vortrag zum o.g. Thema gehalten.
Programm_PIA_FBV Gelsenkirchen 05.11.201[...]
PDF-Dokument [142.0 KB]
10. November 2016: Was hilft Menschen sich zu verändern und was können Suchttherapeuten dafür tun ?
Die Fachtagung der Bernhard Salzmann Klinik in Gütersloh 2016 stand unter dem Motto: "Reden reicht nicht ! Was bewirkt Verhaltensänderung jenseits der Psychotherapie ?" In diesem Vortrag zum o.g. Thema wurden alltags-und lösungsorientierte Unterstützungsansätze in der Suchtkrankenbehandlung reflektiert.
Flyer Fachtagung BSK.pdf
PDF-Dokument [207.2 KB]

20. Januar 2017 um 11 Uhr in der Psychiatrischen Abteilung des Johanniter Krankenhauses in Geesthacht: Innovative Versorgungsansätze für suchtkranke Patienten im ambulanten Setting

24. Januar 2016 in Kassel: Konzeptionalisierung gemeindeorientierter Versorgung Suchtkranker Menschen in regionalen Netzwerken nach dem Community Reinforcement Approach (CRA)
Auf der Regionalkonferenz im Rathaus Kassel, Magistratssaal, Obere Königsstraße 8, sollen von 14 bis 16.30 Uhr alternative Vorstellungen der Gemeindepsychiatrischen Versorgung psychisch- und suchtkranker Menschen diskutiert werden.
Einladung Regionalkonferenz 2018.pdf
PDF-Dokument [148.4 KB]
26./27. Januar 2017 in Heidelberg: Einführung in den Community Reinforcement Approach
Am 26./27. Januar 2017 findet in der Ausbildungsakademie QUEST in Heidelberg der erste von 3 Workshops statt, über die die Qualifikation zum CRA Counselor erworben werden kann. Der erste Workshop dient als Einführung in die Grundgedanken des CRA Konzeptes und vermittelt die Anwendung von Zufriedenheitsskala und Konsumanalyse.
QUEST 2017.pdf
PDF-Dokument [746.1 KB]

<< Neues Textfeld >>

2. Februar 2017 von 8.30 Uhr bis 12 Uhr hat in Ravensburg ein Teamtag Sucht mit der ANODE im ZfP Südwürtemberg, Geschäftsbereich Arbeit und Wohnen, stattgefunden.

5. Februar 2017 von 13 bis 15 Uhr in Münster: CRA als Beispiel moderner Suchtkrankenbehandlung
Die Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) richtet die Zusatzweiterbildung Suchtmedizinische Versorgung aus. Im Teil 2 vom 3. bis zum 5. Februar 2017 in Münster endet die Weiterbildung mit dem o.g. Beitrag zum Community Reinforcement Approach.
ÄKWL FK Sucht 2_2017.pdf
PDF-Dokument [46.7 KB]
8. Februar 2017 von 9.30 Uhr bis 17 Uhr in Lüneburg: Komorbide psychiatrische Störungen bei suchtkranken Patienten
Der Herbergsverein Wohnen und Leben e.V. hat seine Mitarbeiter für den o.g. Termin zu einer in-house Fortbildung zum Thema Komorbidität bei Suchtkranken eingeladen.
Fortbildung Lüneburg 2017.pdf
PDF-Dokument [27.4 KB]
15. März 2017 von 13.30 Uhr bis 17 Uhr im KreVital Institut der Alexianer in Krefeld: Community Reinforcement Approach - ein neuer Ansatz in der Behandlung Suchtkranker
Am 15.3.2017 veranstaltet das Fort- und Weiterbildungsinstitut der Alexianer im KreVital Institut für Gesundheitsförderung am Dießmer Bruch 77 a in 47805 Krefeld eine Informationsveranstaltung zum Community Reinforxcement Approach.
Flyer_CRA-Counselor_Infotag Krefeld_2017[...]
PDF-Dokument [430.7 KB]
24. März 2017 von 13.30 Uhr bis 17 Uhr in Berlin: Community Reinforcement Approach - ein neuer Behandlungsansatz für Suchtkranke
Am 24.3.2017 veranstaltet das Institut für Fort- und Weiterbildung der Alexianer in der Große Hamburger Str. 5-11 in Berlin eine Informationsveranstaltung zum Community Reinforcement Approach.
Flyer_CRA-Counselor_Berlin_2017.pdf
PDF-Dokument [318.9 KB]
30. März 2017 ab 9.45 Uhr in Bielefeld: »Zuverlässigkeit als Grundlage institutioneller Suchtarbeit: Wie reglementiert man die Verfügbarkeit therapeutischer Hilfeangebote für unsere Patienten?«
Am 30./31. März fand der 7. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie statt, dieses Mal wieder im Assapheum in Bethel statt. Tagungsthema ist "Konsequenz und Verbindlichkeit in der Suchttherapie. Der Community Reinforcement Approach zwischen Belohnung und Versagung".
CRA-Kongress-2017-Programm.pdf
PDF-Dokument [179.3 KB]

27. April 2017 um 14.15 Uhr im Hotel Kaiserin Augusta in Weimar: Verantwortung für wohnungslose Menschen mit Suchterkrankungen. Vortrag auf der Tagung des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. zum Thema "Wohnungslose Suchtkranke und suchtkranke Wohnungslose - wie können Suchthilfe und Wohnungslosenhilfe zusammenwirken ?"

17. Mai 2017 ab 16 Uhr: Zeitreise in die Zukunft der Suchtbehandlung: Was sind die Eckpfeiler einer Suchtkrankenbehandlung im Jahre 2037?
Am 17.5.2017 hat die Klinik für Abhängigkeitserkrankungen an der Friedrich-Flemming Klinik in Schwerin (Helios-Klinikum) ihr 40jähriges Bestehen gefeiert. In einem Festvortrag wurde die Zukunft der Suchtkrankenhilfe in 20 Jahren beleuchtet.
HEL_17_345_EL_Suchtklinik.pdf
PDF-Dokument [275.3 KB]
18. Mai 2017 in Haus Hagenberg: Das Konzept CRA: Sinnstiftung und Belohnungsprozesse in der Hilfe für chronisch Suchtkranke
Das Haus Hagenberg hat am 18. 5.2017 sein 20jähriges Jubiläum gefeiert. Es hat mich gefreut, dass ich dort den Festvortrag zum o.g. Thema halten durfte.
Haus Hagenberg 18052017.pdf
PDF-Dokument [65.5 KB]
18.Oktober 2017: Sucht und Persönlichkeitsstörungen in der Fachklinik Brilon Wald
Am 18. Oktober 2017 ab 10 Uhr hat die Fachtagung der Fachklinik für Abhängigkeitserkrankungen in Brilon Wald begonnen. Ich habe vormittags einen zweigeteilten Vortrag gehalten zum Thema "Sucht und Persönlichkeitsstörungen" und nachmittags einen Workshop zum Thema.
Brilon Wald Programm 2017.pdf
PDF-Dokument [220.4 KB]
25. Oktober 2017: "Vernetzte Versorgung komorbider und chronifizierter Suchtkranker in einer regionalen Verantwortungsgemeinschaft" in Ravensburg
Am 25. Oktober 2017 hat in Ravensburg ein Fachtag stattgefunden zum Thema "Sucht in der gemeindepsychiatrischen Versorgung". Ich habe dazu ab 9.15 ihr einen Vortrag zum o.g. Thema halten.
Flyer Fachtag Sucht 2017.pdf
PDF-Dokument [564.2 KB]
4. November 2017: Cannabis heute: "Grenzen und Gefahren, psychiatrische Komorbidität, Suchteffekte" auf dem 9. Bielefelder Schmerztag
Am 4.11.2017 hat die Anästhesieabteilung am EvKB in Bielefeld in der "Neuen Schmiede" an der Handwerker Str. 7 in Bethel den 9. Bielefelder Schmerztag zum Thema "Stellenwert von Cannabis heute" veranstaltet. Von 12.05 Uhr bis 12.30 Uhr habe ich aus psychiatrischer Perspektive zu den Chancen und Risiken Stellung genommen.
Schmerztag 2017.pdf
PDF-Dokument [965.0 KB]
7. November 2017: "Der Community Reinforcement Approach" in Essen
Am 7.11.2017 hat am Institut für Forensische Psychiatrie der Uni Duisburg-Essen eine Tagung zum Thema "Straf- und Maßregelvollzug bei Straffälligen mit Suchtproblemen" stattgefunden. Im Rahmen dieser Veranstaltung habe ich ab 14.45 Uhr darüber berichtet, was der Community Reinforcement Approach zur Bewältigung der Suchtprobleme dieser vorbelasteten Personengruppe beitragen kann. Ein Tagungsband dazu ist in Vorbereitung.
Essen Vortrag 2017.pdf
PDF-Dokument [22.4 MB]
9. November 2017 im Kreishaus Herford: Die psychiatrische Versorgung von wohnungslosen Menschen
Am 9./10. November haben in Herford die Herforder Psychiatrietage stattgefunden. Am 9.11.2017 ab 12.15 Uhr habe ich einen Vortrag über die psychiatrische Versorgung wohnungsloser Menschen gehalten.
Flyer_Psychiatrietage.pdf
PDF-Dokument [824.4 KB]
10./11. November und 2. Dezember 2017: Curriculäre Fortbildung der ÄKWL zur "Begutachtung psychisch reaktiver Traumfolgen in aufenthaltsrechtlichen Verfahren und im sozialen Entschädigungsrecht"
Am 10./11.11., am 25.11. und am 2.12.2107 hat die Akademie für medizinische Fortbildung in Zusammenarbeit mit der Psychotherapeutenkammer NRW in Bielefeld eine curriculäre Fortbildung durchgeführt, die interessierte Ärzte und psychologische Psychotherapeuten dazu qualifizieren soll, traumatisierte Patienten in Verfahren vor dem Sozial- und Verwaltungsgericht zu begutachten. Dabei wurden zunächst in einem Basismodul die Grundlagen von Begutachtung und Traumarisierung erläutert, bevor separat in jeweils 1 Zusatzmodul die Spezifika von Asyl-und Ausländerrecht einerseits und Sozialem Entschädigungsrecht andererseits besprochen werden. Das Programm mit den Referenten ist über die ÄKWL erhältlich.
Programm_Grundlagenmodul_10.11._11.11.20[...]
PDF-Dokument [17.4 KB]
21. Februar 2018 in der LVR Klinik Langenfeld: Sozialpsychiatrie in der Sucht: Der Community Reinforcement Approach
In der Fortbildungsreihe der LVR Klinik in Langenfeld wurde der Beitrag des Community Reinforcement Approaches zu einer sozialpsychiatrischen Versorgung suchtkranker Menschen zur Diskussion gestellt werden. Der Vortrag dauerte von 15.30 Uhr bis 17 Uhr.
Flyer-Weiterbildung-2018-Stand_15-11-17.[...]
PDF-Dokument [378.2 KB]
14. März 2018 in der LVR Klinik Bonn: Welche Therapie für welchen Suchtpatienten ?
Auf der Fachtagung der LVR Klinik Bonn zum Thema "Gesichter der Psychotherapie" wurden im angesprochenen Vortrag die Differentialindikationen verschiedener psychotherapeutischer Zugänge bei suchtkranken Patienten vorgestellt werden.
4R Welche Psychotherapie bei welchem Süc[...]
Microsoft Word-Dokument [17.1 KB]
19.April 2018 in Saarbrücken: Vortrag auf der Fachtagung der Diakonie Saar zum Thema "Update Sozialpsychiatrie 2018"
Flyer CD_Fachtag_19.04.2018.pdf
PDF-Dokument [1.1 MB]
26./27. April 2018 in der LWL-Klinik Lengerich: Vortrag auf dem 8. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie
Der Vortrag am 27. April ab 9.00 Uhr beschäftigte sich mit dem Thema: "Wie leitet das Geld therapeutisches Handeln: Ein selbstkritischer Blick auf institutionelle Entscheidungen im Suchtbereich". Der Vortrag ist als Videodokumentaion unter www.cra-kongress.de abrufbar.
Programm_des_CRA_Kongress_2018.pdf
PDF-Dokument [184.2 KB]
4. Juni 2018 in Mainz: "Entstigmatisierung von Suchtkranken"
Am 4. Juni 2018 hat in Mainz die 40. Landesdrogenkonferenz stattgefunden. Ich habe dazu am Nachmittag einen Workshop beitragen. Einzelheiten finden Sie im anliegenden Programm.
2018_Einladung_Drogenkonferenz_Freigabe.[...]
PDF-Dokument [326.5 KB]

Am Mittwoch, dem 12. September 2018 durfte ich ab 14 Uhr in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Görlitz zum Thema "Antabus: Zwischen Selbstbestimmung und Autonomieverlust" referieren.

27.- 29.9.2018 in Gütersloh: Tagung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft für Seelische Gesundheit
Vom 27.-29.9.2018 wird im Kreishaus in Gütersloh die diesjährige Tagung der Deutsch-polnischen Gesellschaft für seelische Gesundheit stattfinden. Ich darf am 28.9. ab 14.30 Uhr zusammen mit Marcin Ziolkowski und Elzbieta Maludzinska- Janczarska einen Workshop zum Thema "Eine kurzfristige Psychotherapie am Beispiel von Suchtpatienten" / "Psychoterapia krótko terminowa na przykładzie terapii uzależnionych" mitgestalten
!Flyer_final 2.pdf
PDF-Dokument [313.0 KB]

Am 29.9.2018 feiert der Freundeskreis Kreuzstraße in Bielefeld sein 50jähriges Jubiläum. Nach einem Grußwort wird ein Podiumsgespräch zum Thema "50 Jahre Suchtselbsthilfe im Freundeskreis Kreuzstraße" stattfinden. 

18.10.2018 in Gifhorn: "Was ist notwendig für gelingende Angebote der Suchthilfe im regionalen Netzwerk ?"
Am 18.10.2018 veranstaltet die Diakonische Gesellschaft Wohnen und Beraten in der Lazaruskirche in Gifhorn die diesjährige Regionalkonferenz Sucht Südost-Niedersachsen zu verschiedenen gemeindepsychiatrischen Themen. Im Hauptvortrag sollen auf dem Hintergrund des Community Reinforcement Approaches aktuelle Modelle regionaler Netzwerkarbeit für Suchtkranke vorgestellt werden.
Programm RKS.pdf
PDF-Dokument [361.9 KB]

Am 10. November 2018 wird in der Neuen Schmiede in Bielefeld-Bethel in der Handwerkerstraße 10 in Bethel der 10. Bielefelder Schmerztag zum Thema: "Macht Arbeit krank ?" stattfinden.Ich freue mich, dass ich mit Joachim Sommer zusammen im Rahmen der ersten Sitzung die ersten 3 Vorträge moderieren darf. Dabei geht es um "Psychosoziale Arbeitsbelastungen und Gesundheit" (H.Hoven, Düsseldorf), um "Die Schmerzen von Burnout und Depression: Neurobiologische Diagnostik und Therapieansätze" (A.Walther, Dresden) sowie um "Betriebliches Gesundheitsmanagement" (M. Echerhoff, Gütersloh). 

28.11.2018 in Bielefeld: Vortrag zum Thema "Abhängigkeitserkrankungen: Behandlungskonzept - Gilead IV - Bielefeld"
Die Akademie für ärztliche Fortbildung Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Medizinischen Institut für transkulturelle Kompetenz im "Brackweder Hof" in Bielefeld eine allgemeine Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Suchterkrankung: Herausforderung für die psychiatrische Sprechstunde". Neben Frau Dr. Golsabahi-Broclawski, die zur "Diagnostik anspruchsvoller Patienten" referieren wird, soll das Konzept der Suchtabteilung der Klink für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel vorgestellt werden.
28_11_2018_Bielefeld_Golsabahi_Broclawsk[...]
PDF-Dokument [171.9 KB]

15.1.2019: Festvortrag zum 50. Jubiläum der DROBS in Ahlen/Westfalen

29.01.2019: Vortrag an der LVR Akademie für seelische Gesundheit in Solingen: Suchtmedizinischen Grundlagen zur Suchtmedizinischen Grundversorgung, Baustein 3
Die LVR Akademie veranstaltet regelmäßig für ihre Mitarbeiter eine Fortbildungsreihe zum Erwerb der Zusatzbezeichnung "Suchtmedizinische Grundversorgung". Zu den suchtmedizinischen Grundlagen gehört auch ein Verständnis subjektzentrierter Suchtbehandlung i.R. des Community Reinforcement Approaches.
Programmplanung Solingen_LVR_Kurzform_Cu[...]
PDF-Dokument [102.3 KB]

24./25.1.2019: Vortrag beim Suchtausschuss der Bundesdirektorenkonferenz in Schwerin

21.2.2019: Vortrag auf einem Fachtag zum Thema Sucht in Emden

Am 21./22. März 2019 wird in Bielefeld der 9. Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie stattfinden, dann zum Thema "Ist Sucht eine Krankheit ". Das Programm ist in Vorbereitung und findet sich demnächst auf www.cra-bielefeld.de.

15.5.2019: Festvortrag zum Jubiläum der Suchttagesklinik der LWL Klinik Münster

Hier finden Sie mich

Dr. Martin Reker

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel

Abteilung Abhängigkeitserkrankungen

Remterweg 69/71

33617 Bielefeld

 

Privat:

Künnekestr. 5a

33647 Bielefeld

Kontakt

Tel.Nr.: 0521-772-78651 (Sekr.)

0521-772-77115 (Pforte)

Fax.Nr.: 0521-772-78455 (Sekr.)

Mobil: 0177-4116055

 

Mail: Martin.Reker@evkb.de 

     

Verein für gemeindeorientierte Psychotherapie e.V.

I. Vorsitzender: Dr. Martin Reker

 

Informationen zum Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie sowie die archivierten Vorträge und Symposien der CRA-Tagungen seit 2011 finden Sie unter www.cra-bielefeld.de.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Martin Reker