Im Literaturmuseum
Im Literaturmuseum 

Verschiedenes

Konsequent von der Person her denken - was bedeutet das ? (Berlin 2009)
Vortrag von der APK Tagung 2009 in Berlin zur Frage einer radikal subjektzentrierten Behandlung von Menschen mit Suchterkrankungen im gemeindepsychiatrischen Setting.
APK_Vortrag_2009_Podium.pdf
PDF-Dokument [657.7 KB]
Die Kunst des Machbaren im Umgang mit Suchtkranken (Berlin 2009)
Der Text fasst den Einführungsvortrag auf einem Symposium der APK Tagung in Berlin 2009 zusammen, um darzustellen, wie subjektzentrierte Handlungsplanung am ehesten sein Ziel erreichen kann.
APK_Vortrag_2009_Symposium.pdf
PDF-Dokument [383.7 KB]
Therapeutische Methoden im Umgang mit impulsgestörten Suchtpatienten
Die Präsentation geht zurück auf ein Seminar beim AWO Verband Weser-Ems e.V.
2013 in Rastede bei Oldenburg und beschreibt Diagnostik und
Handlungsmöglichkeiten bei Impulskontrollstörungen.
Oldenburg 2013.pdf
PDF-Dokument [3.5 MB]
Verantwortung übernehmen für alte Menschen mit Suchtproblemen
Der Vortrag beschäftigt sich mit Suchtproblemen im Alter. Er will Orientierungshilfen
geben über die Handlungsmöglichkeiten im gemeindepsychiatrischen Setting.
Sucht_im_Alter.pdf
PDF-Dokument [678.0 KB]
Spezielle Aspekte von Sucht und geistiger Behinderung (Berlin 2012)
Vortrag auf einem Symposium zum Thema Sucht und geistige Behinderung auf der DGPPN Tagung 2012 in Berlin, in dem v.a. Selbst- und Fremdbestimmung des an Suchtmitteln interessierten lernbehinderten Men
Berlin DGPPN Reker 2012.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Sucht und Dissozialität (Bethel 2012)
Diese Fortbildung, die 2012 für den Krisendienst der Stadt Bielefeld gehalten wurde,
beschreibt den Zusammenhang zwischen Sucht und Dissozialität im
gemeindepsychiatrischen Kontext.
Sucht und Dissozialität 2012.pdf
PDF-Dokument [5.9 MB]
Jemand konsumiert - wann sollte ich was tun ? (Jena 2013)
Jemand konsumiert - wann sollte ich was tun ? (Jena 2013)
Dieser Vortrag wurde im Juni 2013 für die Ärzte im Bereich der Landesärztekammer
Thüringen vorbereitet und beschreibt Handlungsmöglichkeiten aus der
Niedergelassenenperspektive.
Jena ÄK 2013.pdf
PDF-Dokument [2.8 MB]

Hier finden Sie mich

Dr. Martin Reker

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Bethel

Abteilung Abhängigkeitserkrankungen

Remterweg 69/71

33617 Bielefeld

 

Privat:

Künnekestr. 5a

33647 Bielefeld

Kontakt

Tel.Nr.: 0521-772-78651 (Sekr.)

0521-772-77115 (Pforte)

Fax.Nr.: 0521-772-78455 (Sekr.)

Mobil: 0177-4116055

 

Mail: Martin.Reker@evkb.de 

     

Verein für gemeindeorientierte Psychotherapie e.V.

I. Vorsitzender: Dr. Martin Reker

 

Informationen zum Kongress für gemeindeorientierte Suchttherapie sowie die archivierten Vorträge und Symposien der CRA-Tagungen seit 2011 finden Sie unter www.cra-bielefeld.de.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Martin Reker